Sprungziele
Inhalt

Gewerbegebiete

Auf dieser Seite werden die Haaner Gewerbe- und Industrieflächen vorgestellt. Das Gewerbe- und Industrieflächenkonzept (GeKo) Haan trifft Aussagen hinsichtlich des zu erwartenden Flächenbedarfs für gewerbliche und industrielle Nutzungen im Planungszeitraum des Regionalplans. Der Kreis Mettmann und die IHK Düsseldorf unterstützten die kreisangehörigen Städte bei der Erstellung des GeKo.

Technologiepark Haan | NRW

Niederbergische Allee, Amada Allee, Retsch-Allee, Kronenberg Allee, Aperam Allee

Im Technologiepark Haan | NRW finden Sie Gewerbegrundstücke in bester Nachbarschaft und verkehrlicher Anbindung (S8 fußläufig, A46 in zwei Fahrminuten) - mit weitem Blick auf die Rheinische Tiefebene.

Noch rund 120.000 qm stehen zur Verfügung. Im zweiten Bauabschnitt sollen der Vermarktungsstrategie des ersten Bauabschnittes konsequent folgend, technologieorientierte Unternehmen mit qualifizierten Arbeitsplätzen und hohen Steuerpotential ihren neuen Standort finden.

Der zweite Bauabschnitt ist vollständig erschlossen. Auch an die Breitbandversorgung ist gedacht. Es steht FTTH zur Verfügung, mit Bandbreiten bis zu 1 Gbit/s symmetrisch.

Mit einer GRZ von 0,8 lassen sich Grundstücksgrößen großzügig ausnutzen: unterschiedliche Grundstücksgrößen nach den Wünschen der Unternehmen sind möglich: von 7.760 qm (kleinste Fläche) bis 40.600 m² (größte zusammenhängende Fläche).

Um den Nutzern des Technologieparks Haan | NRW ein ideales Umfeld zu schaffen, wird auch Wert auf die Gestaltung von Erholungs- und Grünräumen gelegt. Über die Hauptverbindung 'Niederbergische Allee' können Fußgänger, Radfahrer oder Inline-Skater das gesamte Areal erreichen. Das Wegenetz ist mit maximal sechs Prozent Steigung behindertengerecht angelegt. Ruhezonen mit Bänken und Picknickplätzen laden zum Verweilen ein.

Die ansässigen Unternehmen habe in einer beispielhaften Aktion im Grüngürtel Outdoor-Fitnessgeräte gesponsert, die der Öffentlichkeit zu Verfügung stehen.

Wir freuen uns, Ihnen unseren Zukunftsstandort näher zu bringen!

Weitere Informationen

Ansprechpartner:

Herr Dr. Simon

Wirtschaftsförderung

Kaiserstraße 85
42781 Haan

Industriepark Haan-Ost

Der Industriepark Haan-Ost liegt östlich der Innenstadt und umfasst die Landstraße, Bergische Straße, Rheinische Straße, Pfalzstraße, Westfalenstraße, Eifelstraße, Hunsrückstraße und Bollenheide. Die Gesamtfläche netto beträgt rund 455.000 qm, davon sind etwa 375.000 qm als Industriegebiet und rund 80.000 qm als Gewerbegebiet ausgewiesen.

Mit Beginn der 70er Jahre wurde der Industriepark entwickelt und wuchs schnell an. Aktuell beheimatet er circa 200 Unternehmen mit mehr als 3.200 Beschäftigten.

Ende der 90er Jahre erfolgte der Ausbau des Autobahnanschlusses Haan-Ost (A46), welcher kürzlich im Zuge des Ausbaus "Knotenpunkt Polnische Mütze" weiter optimiert werden soll.

U.a. folgende größere Firmen haben hier ihren Sitz: ARZ Haan AG, Aktas, Böge Sanitätshaustechnik, CREDO, Einrichtungshaus Ostermann, Dassbach Küchen, Linde Material Handling Rhein-Ruhr GmbH & Co. KG, PLAMA, Walther Trowal, Walther Präzision, U.P. Elektro- und Datentechnik, Spedition Marotrans, Tierklinik Neandertal, Varian Medical Systems Haan GmbH, Abfallbehälter & Container Weber, DIALOGZENTRUM RHEIN-RUHR GmbH, Rexnord GmbH (ehem. Centa Antriebe Kirschey), AB Transport + Service GmbH, Amboß + Langbein Elektro-Elektronik-Gerätebau & Co. KG, Herriger GmbH & Co. KG, Galvano Gestellbau GmbH.

Gewerbegebiete Schallbruch und Am Höfgen

Das Gewerbegebiet Schallbruch liegt im Nordosten der Innenstadt und umfasst die Straßen Schallbruch, Schallbrucher Höhe und Am Höfgen. Hier sind unter anderen die größeren Firmen Meranus, Druckhaus Fischer GmbH, Heinz Nacke GmbH, Wölfer Druck und Plama Plastik Maschinen GmbH, Rudolf Uhlen GmbH, Friedrich Schwingtechnik und Wegmann Formen- und Werkzeug GmbH ansässig. Das Gebiet ist netto circa 94.000 qm groß.

Das Gewerbegebiet Am Höfgen (Foto unten) ist die westliche Erweiterung des Gewerbegebietes Schallbruch und umfasst netto eine Fläche von rund 48.000 qm.

Gewerbegebiet Haan-West

Das Gewerbegebiet West liegt westlich der Bahnlinie, nicht weit vom Haaner Bahnhohf. Es umfasst die Straßen Büssing-, Borsig-, Bosch-, Diesel- und Siemensstraße sowie Am Schlagbaum.

Hier sind unter anderem die Firmen Donaldson Filtration Deutschland, Bohle AG, Büroring eG, Heuser Apparatebau, Ingenieurbüro Timmer und Reichel, Tigges Edelstahltechnik, Kaiser & Kraft, wielpütz automotive, Visaton, Ernst Jäger Kunststoffverpackung GmbH, Ernst Jüntgen GmbH (Mercedes) und Osterhold Spezialkabel GmbH ansässig.

Gewerbegebiet Düsselberg

Das Gewerbegebiet Düsselberg liegt im Ortsteil Gruiten und umfasst die Leichtmetallstraße, Düsselberger Straße, Thunbuschstraße und Fuhr.

Hier sind unter anderem die Firmen Europa-Lehrmittelverlag, Hemscheidt Fahrtechnik, Vitillo Germany GmbH, Fudickar Metall (ThyssenKrupp Schulte), Anlagenbau Stampfer, Bergische Elektrochemie, Filtertechnik Knauf GmbH, Cinartis GmbH, Ituma GmbH, Vescon GmbH und Discher Technik ansässig.

Gewerbegebiet Memeler Straße

Das Gewerbegebiet Memeler Straße liegt im Nordosten der Innenstadt und umfasst die Memeler Straße und die Nordstraße.

Hier sind u.a. die Firmen hahn consultants, Baustoffe Schätte, INTOX Edelstahl, Eszet Autogentechnik, Frigoglass GmbH, Skiffy GmbH, Luithardt Fleischwaren und Markus Bornträger GmbH  ansässig.

Gewerbegebiet Flurstraße 63

Die Stadt Haan hat für diesen Bereich einen Bebauungsplan (Nr. 119) aufgestellt, der das Nebeneinander von Wohnen und Gewerbe neu bestimmen soll. Das Gebiet liegt westlich der Haaner Innenstadt, an der Flur- und Hochdahler Straße, unweit der A46-AS Haan-West.

Moderne Gebäude und eine neue Erschließung sollen helfen, diesen integrierten Gewerbestandort neu zu beleben, Arbeitsbedingungen und die Ausnutzbarkeit der Fläche zu verbessern. Derzeit befinden sich u.a. die Firmen Gottschall & Sohn KG und Jumbo Spiele GmbH auf dem Gelände. 2015 nahm die Firma Stapf-Elektronik (Dellerstraße 50) ein bisher ungenutzes Eckgrundstück mit einem modernen Neubau in Betrieb.

Vermarktung

Die W+W GmbH & Co.KG verwaltet und projektiert als Eigentümer die Gewerbeflächen des kleinen Gewerbeparks.

E-Mail: email@w-plus-w.de 


Gewerbegebiet Ginsterweg

Das Gewerbegebiet Ginsterweg liegt westlich der Innenstadt und umfasst die Straßen Ginsterweg, Rudolf-Harbig-Weg, Forstweg und Erkrather Straße.

Hier sind u.a. die Firmen Ernst Brinck & Co. GmbH, Handelshof Haan, Haaner Felsenquelle und Schimpke Industriekühlanlagen ansässig.

Gewerbegebiet Champagne

Das Gewerbegebiet Champagne liegt im Ortsteil Gruiten. Unmittelbar angrenzend führt die K 20n den Verkehr an Gruiten vorbei in Richtung Mettmann oder Autobahnanschluss Haan-Ost. Das Gebiet ist circa 23.000 Quadratmeter groß.

Hier sind unter anderem die Firmen A+K Präzision CNC Fertigung GmbH, Aqua control, bi-flex Birkenstock, Reinsch GmbH, Beckmann Services, HIL-TON Veranstaltungstechnik und die Azimli Döner GmbH ansässig.

Gewerbegebiet Düsseldorfer- / Leichlinger Straße

Der Baumarkt (Hagebau) Gartencenter hat eine Verkaufsfläche von rund 6.500 qm, für zwei ergänzende Fachmärkte sind rund 1.600 qm zusätzlicher Verkaufsfläche dargestellt. Ein Fachmarkt (Fressnapf) ist bereits entstanden, eine weitere Fläche für einen Fachmarkt kann noch bebaut werden.

Für die südlich angrenzenden Flächen ist die Anlage eines Wohngebietes mit Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern vorgesehen, welches an den vorhandenen Bestand im Bereich Erikaweg / Ohligser Straße anknüpft. Die im Bereich der Leichlinger Straße festgesetzte und gebaute friedhofsbezogene gewerbliche Nutzung bleibt erhalten. Auch die im östlichen Plangebiet derzeit ausgewiesenen Gewerbeflächen sollen im Übergang zu den vorhandenen Gewerbebetrieben entlang der Düsseldorfer und Ohligser Straße weiterhin festgesetzt werden.