Sprungziele
Inhalt

Bildung & Teilhabe


Wer kann die Leistungen erhalten?

Haben Sie bzw. Ihre Kinder Anspruch auf eine der folgenden Leistungen?

  • Leistungen nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld)
  • Sozialhilfe nach dem SGB XII
  • Wohngeld
  • Kinderzuschlag
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)

Dann haben Sie auch Anspruch auf Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket.

Welche Leistungen gibt es?

Ausflüge und mehrtägige Fahrten

Die Kosten von mehrtägigen Fahrten oder eintägigen Ausflügen mit der Schule oder Kita werden übernommen.

Schulbedarfspaket

Schülerinnen und Schüler erhalten für die Schulausstattung (Schulrucksack, Sportzeug, Hefte, Schreib- und Zeichenmaterialien, Taschenrechner, etc.) einen Zuschuss in Höhe von 100 € zum Beginn eines Schuljahres und 50. € zum Beginn des 2. Schulhalbjahres.

Schulbeförderungskosten

Schülerinnen und Schülern, die ihre nächstgelegene Schule bzw. eine Schule mit einem besonderen Profil nicht ohne Beförderungsmittel erreichen können, werden die notwendigen Schülerbeförderungskosten erstattet, wenn die Kosten nicht von anderer Seite übernommen werden.

Lernförderung

Keine Schülerin und kein Schüler soll von einer notwendigen Lernförderung ausgeschlossen bleiben. Daher werden die Kosten einer ergänzenden angemessenen Lernförderung übernommen, wenn diese geeignet und zusätzlich erforderlich ist, um die Schulziele zu erreichen.

Gemeinsames Mittagessen

Die Ausgaben für die Teilnahme Ihres Kindes am gemeinschaftlichen Mittagessen in der Schule, in der Kita oder bei einer Kindertagespflege werden vollständig übernommen.

Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten eine Pauschale von 15 € monatlich für Vereins-, Kultur- oder Freizeit-/Ferienangebote, sofern im Zusammenhang mit der Teilnahme hieran tatsächliche Aufwendungen entstehen.

Wo kann "Bildung und Teilhabe" beantragt werden?

  • Bezieher von Wohngeld und Kinderzuschlag wenden sich bitte an das Amt für Schule und Sport in Haan, Kaiserstraße 82-84, Frau Ficicchia-Göttling,Tel.-Nr. 02129 911 - 414 oder
  • Leistungsempfänger von Grundsicherung oder Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch XII beantragen die Leistung beim Amt für Soziales und Integration, Alleestraße 8, bei dem jeweiligen Leistungssachbearbeiter.
  • Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz stellen den Antrag bitte im Amt für Soziales und Integration, Abteilung Asyl und Integration, Kaiserstraße 10-14 bei dem jeweiligen Leistungssachbearbeiter.
  • Jobcenter-Kunden können den Antrag auf BuT-Leistungen beim Jobcenter ME-aktiv in Hilden stellen.

Die Antragsformulare sowie weitergehende Informationen rund um die BuT-Leistungen entnehmen Sie bitte der Homepage der Stadt Haan www.haan.de.

Schülerinnen und Schüler können sich bezüglich ihrer individuellen BuT-Leistungen auch von den Schulsozialarbeiterinnen der Stadt Haan beraten lassen.

Öffnungszeiten des Amtes für Schule und Sport, sowie des Amtes für Soziales und Integration:

montags: 8 – 12 Uhr
dienstags: 14 – 18 Uhr
donnerstags 8 – 12 Uhr