Sprungziele
Inhalt
Datum: 04.03.2024

FAQ zur Sanierung der Millrather Str./ Gruitener Str. (L357)

Update 08.05.2024: Wie der Landebetrieb Straßenbau NRW der Stadt Haan mitgeteilt hat, wurde die Brücke an der Ellscheider Straße/ Millratherstraße am Mittwoch, 8. Mai 2024, ab 17 Uhr wieder freigegeben.

Update 18.04.2024: Neue Pressemitteilung von Straßen.NRW: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/l357-sanierung-in-haan-gruiten-startet-mitte-mai-in-die-naechste-phase.html 

Update 04.03.2024: Laut Informationen von Straßen.NRW, wird ab Montag 04.03.24 die Gruitener Straße im Bereich zwischen Polnischer Mütze (in Höhe der Tankstelle an der Gruitener Straße) und Kreisverkehr Ostspange/Gruitener Straße/ Niederbergische Allee vollständig gesperrt und nur noch für Anlieger bis zur Baustelle befahrbar.

Für den Rad- und Fußverkehr ergibt sich daher folgende Änderung:

Der südlich der Millrather Straße zwischen dem Parkplatz Millrather Straße („Birkensauna“) und Eisenbahnbrücke gelegene Rad-Gehweg ist bis zur Niederbergischen Allee frei. Dort kann der Radverkehr auf die Fahrbahn der Niederbergischen Allee wechseln und die Ellscheider Straße queren. Die Leitplanke wurde hierfür geöffnet um einen Wechsel auf den Rad-Gehweg der Ellscheider Straße zu ermöglichen. Ergänzend wurde für den Radverkehr eine Umleitungsstrecke über Kriekhausen beschildert.

Da, entgegen der ersten Planung des Landesbetriebes Straßenbau NRW, der Rad-Gehweg entlang der Gruitener Straße nunmehr doch gesperrt wird, wurde eine Umleitungsbeschilderung für den Radverkehr zwischen B228 und Kreisverkehr Gruitener Straße/Ostspange/Niederbergische Allee über das Gewerbegebiet Schallbruch und Kriekhausen eingerichtet. Diese ist jedoch für Räder mit Fahrradanhänger NICHT vollständig barrierefrei, da eine Treppenanlage mit Rampe im Bereich Am Höfgen zu nutzen ist. Barrierefrei befahrbar ist die – allerdings nicht beschilderte - Strecke über die Nordstraße, Ellscheider Straße, Kamphausen, Kriekhausen zur Niederbergischen Allee.

Viele Radfahrende nutzen den Wirtschaftsweg, der über einen Abzweig der Elberfelder Straße erreichbar ist und unter der Autobahn her bis zur Gruitener Straße verläuft. Ob dieser Weg bereits jetzt oder erst später an der Gruitener Straße gesperrt wird, wird mit dem Landesbetrieb noch geklärt. Im Fall der Sperrung wird als Umleitungsstrecke die gleiche, beschilderte Wegführung über das Gewerbegebiet Schallbruch über Am Höfgen und Kriekhausen zum Kreisverkehr Gruitener Straße/Ostspange/Niederbergische Allee empfohlen.

Pkw- und Lkw Verkehr:

Die im Bereich der Splittersiedlung einmündenden Wirtschaftswege (Obgruiten) bzw. Wirtschaftsweg zum Hundeübungsplatz werden ebenfalls gesperrt und sind lediglich als Sackgasse ohne Wendemöglichkeit bis zur Arbeitsstelle befahrbar. Auch hier wird der Zeitpunkt der Sperrung noch mit dem Landesbetrieb geklärt.

Insbesondere der LKW-Verkehr aus dem Technologiepark sowie Verkehrsteilnehmende aus Gruiten und Gruiten-Dorf mit Fahrtziel Autobahn sollten vorzugsweise über die Ostspange und die B7 zu den Autobahnen A3 und A46 (via AS Dornap, BAB 535) fahren, um die Ellscheider Straße zu entlasten. In Höhe Potherbruch (Mettmanner Stadtgebiet) ist die Fahrtrichtung A46 als Umleitungsstrecke über die B7 ausgewiesen.

Änderungen im ÖPNV:

Durch die Sperrung sind die Linien E und O1 betroffen. 

Fahrtrichtung Robert-Koch-Straße/ Hülsberger Busch:

Fahrweg: Ab Haltestelle „Millrather Straße“ – links Gruitener Straße – Kreisverkehr rechts Niederbergische Allee – links Ellscheider Straße – links Nordstraße – Kreisverkehr rechts Alleestraße – weiter Linienweg. Haltestellen „Stropmütze, Gräfrather Straße, Thienhaus, Schallbruch und Nordstraße“ werden nicht bedient. Alle Haltestellen auf der Umleitungsstrecke werden bei Bedarf bedient.

Fahrtrichtung Solingen Hbf:

Fahrweg: Ab Haltestelle „Robert-Koch-Straße“ – weiter Alleestraße – Kreisverkehr zweite Ausfahrt rechts Nordstraße – rechts Ellscheider Straße – rechts Niederbergische Allee – Kreisverkehr dritte Rechts raus Gruitener Straße – rechts Hochstraße – weiter Linienweg. Haltestellen „Stropmütze, Gräfrather Straße, Thienhaus, Schallbruch und Nordstraße“ werden nicht bedient.


FAQ ZU DEN SANIERUNGSARBEITEN AUF DER MILLRATHER STR./ GRUITENER STR. (L357):

Seit dem 19. Februar 2024 hat Straßen.NRW mit der Fahrbahn- und Radwegesanierung auf der Millrather Straße/ Gruitener Straße (L357) begonnen. Zur Information der Bürgerinnen und Bürger, hat die Stadtverwaltung Haan folgend die aktuellen Informationen von Straßen.NRW übersichtlich als FAQ zusammengestellt. 

Darüber hinaus hat der Bürger- und Verkehrsverein Gruiten e.V. und die Stadtverwaltung am 16.02.2024 eine Informationsveranstaltung unter Beteiligung von Straßen.NRW organisiert. Alle Informationen und die dort gezeigte Präsentation von Straßen-NRW finden Sie rechts in der Randspalte oder unter Informationen zur Sanierung der L357.

Wer ist Bauherr dieser Baumaßnahme?

Bei der Millrather Straße/ Gruitener Straße handelt es sich um eine Landesstraße (L357). Die Baumaßnahme wird daher vom Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) durchgeführt. Zuständig ist hier die Regionalniederlassung Niederrhein. https://www.strassen.nrw.de/de. Ausgeführt wird die Baumaßnahme von dem Bauunternehmen Eurovia.  

Welche Baumaßnahme ist konkret geplant?

Straßen.NRW führt die Sanierungsmaßnahme auf der L357 "Millrather Straße/ Gruitener Straße", zwischen der K20 "Ellscheider Straße" und der B228 " Elberfelder Straße" aus. Auf einer Gesamtlänge von 2,15 Kilometer wird die Fahrbahn und der Geh- und Radweg im Vollausbau grundhaft saniert. Zusätzlich bekommt der Kreisverkehr im Knotenpunkt " Millrather Straße/Niederbergische Allee" eine neue Fahrbahndecke, und die Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut.

Warum muss eine Vollsperrung erfolgen?

Aus Gründen des Arbeitsschutzes müssen die Arbeiten unter Vollsperrung ausgeführt werden. Eine Anfahrt zu den Grundstücken ist während der Vollsperrung nicht möglich. Die Länge der Bauabschnitte wurde so gewählt, dass die Grundstücke fußläufig gut erreichbar bleiben. Straßeneinmündungen werden jeweils nur halbseitig gesperrt, um den Verkehrsfluss für Anlieger zu erleichtern und die Fahrwege kurz zu halten.

Wann beginnt die Baumaßnahme?

Bereits ab dem Wochenende, 17. Februar, wurde eine Einbahnstraße in der Gruitener Str. (von A46 / Haan Ost kommend Fahrtrichtung Gruiten) eingerichtet. Hier bestand laut Straßen.NRW aufgrund der deutlichen Zunahme wittererungsbedinger Schäden in der Fahrbahn umgehender Handlungsbedarf. Ab dem 04.03.24 ist die Gruitener Straße im Bereich zwischen Polnischer Mütze (in Höhe der Tankstelle an der Gruitener Straße) und Kreisverkehr Ostspange/Gruitener Straße/ Niederbergische Allee vollständig gesperrt und nur noch für Anlieger bis zur Baustelle befahrbar.

Um den Straßenverkehr und die Anwohnenden nicht mehr als nötig zu beinträchtigen, hat sich Straßen.NRW dazu entschlossen, die Maßnahme in 11 Bauabschnitte zu unterteilen. Aufgrund der Zunahme witterungsbedingter Schäden in der Fahrbahn sollen die Arbeiten in den Bauabschnitten der Gruitener Straße (BA 9 bis 11; östlicher Bereich) nunmehr nach und nach mit einzelnen Bauabschnitten (BA 1 bis 7; westlicher Bereich Gruitener Straße und Millrather Straße) ausgeführt werden.

Bauabschnitt 9 wird wie geplant am Montag, 04.03., eingerichtet und begonnen. Bauzeit ca. 6 Wochen. Die Verkehrsverbindung zwischen der Shell Tankstelle (Knoten Elberfelderstraße/Gruitener Straße und Gräfrather Straße) bis zum KVP an der Niederbergischen Allee ist für insgesamt ca. 4 Monate nicht befahrbar, da im Anschluss noch die Bauabschnitte 10+11 saniert werden.

In welche Bauabschnitte ist die Baumaßnahme unterteilt?

Die aktuelle Planung sieht folgende Bauabschnitte vor:

Straßen.NRW Lageplan der Bauabschnitte

  • Bauabschnitt 1: L357/Millrather Straße, zwischen Ellscheider Straße und Lindenweg
  • Bauabschnitt 2: L357/Millrather Straße, zwischen Lindenweg und Zufahrt Millrather Straße 38
  • Bauabschnitt 3: L357/Millrather Straße, zwischen Zufahrt Millrather Straße 38 und Hausnr. 30
  • Bauabschnitt 4: L357/Millrather Straße, zwischen Zufahrt Millrather Straße 30 und Hochstraße
  • Bauabschnitt 5: L357/Gruitener Straße, zwischen Hochstraße und Windfoche
  • Bauabschnitt 6: L357/Gruitener Straße, zwischen Windfoche und Champagne
  • Bauabschnitt 7: L357/Gruitener Straße, zwischen Champagne und östlicher Mittelinsel Kreisverkehr
  • Bauabschnitt 8: L357/Gruitener Straße, zwischen Kreisverkehr und Stichstraße zur Gruitener Straße Hausnr. 88-96
  • Bauabschnitt 9: L357/Gruitener Straße, zwischen Mitte Stichstraße Gruitener Straße Hausnr. 88-96 und Gruitener Straße Hausnr. 83
  • Bauabschnitt 10: L357/Gruitener Straße, zwischen Gruitener Straße Hausnr. 83 und Hausnr. 53
  • Bauabschnitt 11: L357/Gruitener Straße, zwischen Gruitener Straße Hausnr. 53 bis Anfang Aufweitung/Abbiegespuren zur B228/Eberfelder Straße

Wie lange wird die gesamte Baumaßnahme dauern?

Für die gesamte Baumaßnahme hat Straßen.NRW eine Bauzeit von einem Jahr geplant. Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt dauern voraussichtlich bis Ende März 2024. Für jeden Bauabschnitt ist eine Dauer von ca. 5- 6 Wochen veranschlagt. Die tatsächliche Dauer steht in Abhängigkeit u.a. von den aktuellen Witterungsbedingungen und dem Arbeitsfortschritt.

Welche Umleitungen sind geplant?

Für den ersten Bauabschnitt, ab Montag (19.2.2024), wird die L357 „Millrather Straße“ zwischen Ellscheider Straße und Lindenweg voll gesperrt. Bauzeit ca. 5-6 Wochen. In dieser Zeit ist die Eisenbahnbrücke Richtung Erkrath nicht befahrbar.

Durch Hinweistafeln wird frühzeitig darauf hingewiesen, dass keine Durchfahrt für den Kfz- und Radverkehr möglich ist. Eine großräumige Umleitung für den Kfz-Verkehr ist ausgeschildert und führt über die Haaner Straße, Flurstraße, Dieker Straße, Feldstraße, Nordstraße, zur B228 „Elberfelder Straße“ und umgekehrt. Durch die Vollsperrung der Gruitener Straße erfolgt die Umleitung zwischen Haan und Gruiten mittlerweile in beiden Fahrtrichtungen über die Ellscheider Straße und die Niederbergische Allee.

Da der Straßenzustand der Gruitener Straße zwischen Polnischer Mütze und Kreisverkehr Ostspange/Niederbergische Allee akuten Handlungsbedarf verursacht, wird die Sanierung der dortigen Bauabschnitte 9 - 11 zeitgleich mit den Bauabschnitten auf der Millrather Straße ausgeführt. Die Gruitener Straße wird in diesem Bereich daher ab 9. KW vollständig für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Umleitung des Anliegerverkehrs sowie der Linienbusse 742 und O1 erfolgt über die bereits zu diesem Zweck geöffnete Niederbergische Allee. Der überörtliche Verkehr wird auf Mettmanner Stadtgebiet in Höhe Potherbruch auf der B7 Richtung A3 und via A 535 AS Dornap zur A46 geleitet. Der auf der B228 von Wuppertal oder aus Richtung Solingen/A46 ankommende Verkehr wird über die Elberfelder Straße, Nordstraße, Ellscheider Straße und Niederbergische Allee in den Technologiepark bzw. nach Gruiten und Mettmann bzw. von der Nordstraße aus über Feldstraße, Dieker Straße und Flurstraße weiter nach Erkrath geleitet.

Die Umleitung von West nach Ost ist mit der Umleitungsbeschilderung U21 gekennzeichnet, von Ost nach West ist den Schildern der Umleitungstrecke U22 zu folgen. Der Landesbetrieb Straßen NRW hat mitgeteilt, dass die Umleitungsstrecken, den jeweiligen Bauabschnitten entsprechend, bei Bedarf angepasst werden. Dies betrifft auch die Umleitung des Radverkehrs.

Bauabschnitt 9 wird wie geplant am Montag, 04.03., eingerichtet und begonnen. Bauzeit ca. 6 Wochen. Die Verkehrsverbindung zwischen der Shell Tankstelle (Knoten Elberfelderstraße/Gruitener Straße und Gräfrather Straße) bis zum KVP an der Niederbergischen Allee ist für insgesamt ca. 4 Monate nicht befahrbar, da im Anschluss noch die Bauabschnitte 10+11 saniert werden.

Ist die Niederbergische Allee geöffnet?

Die Niederbergische Allee ist als Umleitung für die Anwohnenden freigegeben. Ebenso nutzt der ÖPNV die Strecke zur Umleitung www.rheinbahn.de 

Was bedeutet diese Baumaßnahme für Fußgänger und Radfahrer?

Für den Fuß- und Radverkehr wird eine ortsnahe Umleitung eingerichtet, die mit einer entsprechenden Beschilderung versehen wird. Der zwischen dem Parkplatz Millrather Straße und Niederbergische Allee parallel zur Millrather Straße verlaufende südliche Rad-Gehweg bleibt während der Bauzeit geöffnet.

Wie wird der Öffentliche Nahverkehr umgeleitet?

Der ÖPNV nutzt die Niederbergische Allee als Umleitung. www.rheinbahn.de 

Wo kann geparkt werden?

Der Parkplatz Millrather Straße bleibt während der gesamten Bauzeit geöffnet und kann daher von Besucher_innen, Anwohnenden sowie Kunden der Birkensauna genutzt werden. Auch die sich ergebenden Sackgassen vor dem jeweiligen Bauabschnitt können nach täglichem Arbeitsende und bis zum Arbeitsbeginn am nächsten Morgen zum Parken genutzt werden. Hierbei ist jedoch dringend zu beachten, dass der Rettungsweg in mindestens 3 m Breite jederzeit frei und gut passierbar gehalten bleibt und alle Fahrzeuge rechtzeitig vor Arbeitsbeginn weggesetzt werden.

Was ändert sich bei der Müllabfuhr?

Die Mitarbeiter der Baufirma Eurovia versetzt die Mülltonnen.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Bauherr Straßen.NRW. Aktuelle Informationen finden Sie unter: https://www.strassen.nrw.de/de/meldung/l357-haan-fahrbahn-und-radwegesanierung-auf-der-millrather-strasse-gruitener-strassen.html

Der Bauleiter, Herr Benninghoff, der ausführenden Firma Eurovia ist für die Abstimmung der Anliegen von Anwohnenden und Gewerbebetrieben über die in der Anwohnerinformation (Flyer) genannten E-Mail-Adresse janis.benninghoff@eurovia.de zu erreichen. Pragmatische Lösungen sollten im Bedarfsfall daher möglich sein. Um möglichst frühzeitige Anfragen bzw. Information über Probleme wird gebeten.

Ansprechpartnerin im Tiefbauamt der Stadt Haan ist Frau Torkhani, Tel: 02129 911-353, E-Mail: Tiefbauamt@stadt-haan.de