Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.






Denkmal-Eintrag A0035 : Armenhaus

Eingetragen am:
14.09.1982

Straße:
Düsseldorfer Str. 141

Gemarkung:
Haan Flur: 40 Flurstück: 211


Beschreibung

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein ehemaliges Armenhaus, welches in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet wurde und ursprünglich als Obdachlosenhaus diente.
Beispiel für den Ausschluß sozialer Randgruppen aus der Gesellschaft: Das Armenhaus wurde bewußt in die Einsamkeit gesetzt, so wie zuvor die Haaner Klause (Kluse) für Aussatzkranke.
Es handelt sich um einen 1geschossigen Vierspänner in Backstein, verputzt, Dachgesims mit Klötzchenfries, auf der Rückseite die Fenster und die Türen mit Rundbogenblenden; Nebengebäude für Toiletten.

Merkmale

Das genannte Objekt ist ein Baudenkmal gem. §2 (2) DSchG.

Es ist bedeutend für
  • die Geschichte des Menschen
  • Städte und Siedlungen

Die Erhaltung und Nutzung des Baudenkmals liegt aus
  • wissenschaftlichen
  • volkskundlichen
  • städtebaulichen
Gründen im öffentlichen Interesse.

Bildübersicht:

Bild: A0035_1 Bild: A0035_2

Bild: A0035_DGK