Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.




Pressemitteilung des Wahlamts der Stadt Haan zum Wahlsonntag am 13. September 2020 10.09.2020 


Nach dem heutigen Stand ergibt sich eine Verteilung der Wahlberechtigten und eine Inanspruchnahme der Briefwahl wie folgt:

Kreiswahlen (Landrat/Kreistag)

Wahlberechtigte: 25.308         Briefwahl: 6.944 = 27,4           (2014 = 16,3 %)         

Stadt (Bürgermeister/Rat)

Wahlberechtigte: 25.299         Briefwahl: 6.945 = 27,4           (2014 = 16,3 %)         

Seniorenbeirat

Wahlberechtigte: 9.824           Briefwahl: 3.247 = 33,1           (2014 = 24,2%)          

Hieraus ist ersichtlich, dass der Briefwahlanteil gegenüber den Wahlen 2014 deutlich gestiegen ist.

Wer jetzt noch Briefwahlunterlagen beantragen möchte, kann dies noch bis Freitag, 11.09.2020, 18.00 Uhr, erledigen. Anschließend ist Briefwahl nur noch möglich, wenn eine plötzliche Erkrankung vorliegt und dies durch ein ärztliches Attest nachgewiesen ist. Nur in diesem Ausnahmefall können Briefwahlunterlagen auch noch bis zum Wahlsonntag, 15.00 Uhr ausgegeben werden. Das Wahlamt ist deshalb am Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr, am Samstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und am Sonntag ab 8.00 Uhr geöffnet.

Wer Briefwahlunterlagen beantragt hat, sollte ferner unbedingt beachten, die Stimmzettel vorschriftsmäßig im roten bzw. gelben Wahlbriefumschlag zurückzusenden. Diese müssen bis zum Wahlsonntag, um 16.00 Uhr, beim Wahlamt eingegangen sein.

Das Wahlamt empfiehlt außerdem, auf das auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckte Wahllokal zu achten, um unnötige Wege zu vermeiden. In diesem Zusammenhang wird nochmals auf die zahlreichen neuen Wahllokale in den Wahlbezirken hingewiesen.

Die Wahlbenachrichtigung sollte grundsätzlich mit ins Wahllokal genommen werden, da sie für die Wahlvorstände eine Arbeitserleichterung bedeutet. Sollte die Wahlbenachrichtigung nicht mehr vorliegen, kann auch durch Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses gewählt werden.

 

Achtung!

In allen Wahllokalen ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für die Wähler Pflicht! Die Abstandregeln sind einzuhalten. Daher kann es zu längeren Warteschlangen und -zeiten kommen. Am Eingang steht Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion bereit. Außerdem wird das Mitbringen eines eigenen Schreibstiftes (Kugelschreiber) empfohlen.

Diesmal werden die Haaner Wahlergebnisse nicht im Sitzungssaal des Rathauses präsentiert und bekanntgegeben. Die stets aktualisierten Ergebnisse können im Internet über die Homepage der Stadt Haan unter https://www.haan.de oder über die Seite https://wahlen.votemanager.de abgerufen werden. Der Eingang kann auch über die entsprechende Wahlinformations-App „Votemanager“ verfolgt werden. Bitte beachten Sie: Diese App steht derzeit leider aus lizenzrechtlichen Gründen nicht im Google Play Store für Android-Geräte zur Verfügung.

Pressemitteilung