Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Musikausübende Vereine – Bis zum 23. August 2020 können Förderanträge gestellt werden

Die Städtische Kulturarbeit der Stadt Haan informiert über die Fördermöglichkeiten für musikausübende Vereine:
 
Die ortsansässigen musikausübenden Vereine leisten einen wertvollen Beitrag zum kulturellen Leben in Haan, sodass diese im laufenden Jahr mit einem Zuschuss gefördert werden können.
 
Insgesamt stehen im städtischen Haushalt 2020 4.500,- € dafür zur Verfügung.
 
Förderungswürdig sind Vereine, aber auch Vereinigungen mit vereinsähnlicher Struktur. Aktuelle Grundvoraussetzung ist hierbei, dass diese Vereine musikausübend sind, also selbst musizieren, und in Haan ansässig sind und hier wirken.
 
Der Förderbeitrag bemisst sich aufgrund u. a.:
  • nach der Anzahl der Anträge, die die Voraussetzung erfüllen
  • nach dem Basisbetrag

  • ob der Verein kirchlich oder nicht kirchlich ist,

  • Anzahl der Mitglieder mit und ohne Instrument,

  • sowie einer Mindestanzahl öffentlicher Konzerte in Haan im laufenden Jahr.

  • Vereinsjubiläen können bei einer Förderung ebenfalls berücksichtigt werden.

Falls sich ein/e Verein/vereinsähnliche Vereinigung angesprochen fühlt, kann sie sich ab sofort an die Stadt Haan, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur wenden und den Förderungsanfrage-Bogen anfordern.

Kontakt: Kultur@stadt-haan.de oder telefonisch unter 02129 911-420.

 
Der Förderungsanfrage-Bogen muss bis spätestens zum 23. August 2020 bei der Stabsstelle eingegangen sein.
 
 Wichtiger Hinweis zur Auszahlung der Fördergelder: Da zur Entscheidungsfindung noch die politischen Gremien vorgeschaltet sind, ist mit einer Auszahlung der Fördergelder erst Ende 2020 / Anfang 2021 zu rechnen.

Musikausübene Vereine: Fragebogen 2020


Kulturprogramm trotz(t) Corona

Unter dem Motto "Programm trotz(t) Corona - Kultur in der Corona-Krise" bietet das Team von Neanderticket ein digitales Kulturangebot.

Unter www.neanderticket.de/corona finden Sie Live-Streams und Konzertvideos, virtuelle Ausstellungen, Kulturlieferdienste, Angebote für Kinder und Jugendliche, kostenlose Bibliotheken - und vieles mehr.

Wer ein Angebot einstellen möchte, meldet sich bitte unter redaktion@bergisch-live.de


Kulturkalender der Stadt Haan von März bis September 2020

Kulturprogramm 2020 Titelseite

Hier gibt es den Kulturkalender für März bis September 2020 im praktischen Flyerformat zum Download. Natürlich liegt er auch an vielen öffentlichen Stellen in Haan und Gruiten aus.

Kulturkalender zum Download


Open Air Haan - Orchesterkonzert am 08.09.2019, Karl-August-Jung-Platz

20190908 Bild Open Air Orchesterkonzert

Wir danken den Bergischen Symphonikern unter der Leitung von Johannes Braun, der Mezzosopranistin Anna Werle und den mehr als 1000 Haanerinnen und Haanern für dieses wunderbare Konzerterlebnis auf dem Karl-August-Jung-Platz!


Informationen zu Kultur und Tourismus in der Gartenstadt Haan

Der Veranstaltungskalender unter Veranstaltungen zeigt die nächsten Termine und präsentiert ein breites Spektrum für jede Altersklasse. Wir laden Sie herzlich ein, den Veranstaltungskalender durch eigene Einträge anzureichern!

Die Stadtbücherei ist ein Ort der Unterhaltung und Weiterbildung von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern. Im Medienzentrum am Schillerpark finden Sie Bücher, Spiele, Zeitungen sowie hunderte Ton- und Datenträger. Regelmäßige Veranstaltungen wie das "Literarische Glühweinquartier", Haaner Kriminächte etc. bieten zusätzliche Unterhaltung.

Eine entscheidende Rolle im Freizeit- und Kulturbereich nehmen unsere Vereine und Verbände ein. Sie leisten ehrenamtlich einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Deshalb finden Sie hier eine Auflistung der Vereine und Verbände, die regelmäßig duch den
Webmaster aktualisiert wird. Wir bitten Sie, uns Veränderungen mitzuteilen.

Der Haaner Sommer e.V. beispielsweise sorgt in diesem Jahr bereits das zehnte Mal - mehrere Wochen - für Freizeitvergnügen und Kulturgenuss am Strand im Häusermeer. Das Event hat über die Jahre an Format gewonnen, ist über die Grenzen der Stadt bekannt.

Die Gartenstadt ist idealer Ausgangspunkt für Ausflüge ins Bergische Land, ins Rheinland oder Ruhrgebiet sowie zu den zahlreichen Attraktionen des Neanderlands (www.neanderland.de). Die Rubrik Hotels und Pensionen empfiehlt Unterkünfte in Haan.


Stadtführungen buchen Sie hier: VHS-Stadtführung Haan

Für Orientierung im Ortsteil Gruiten - dem historischen Norden der Stadt Haan - sorgt der Bürger- und Verkehrsverein BVV

2003 eröffnete das erste Autoradiomuseum mit über 1.000 autoradiophilen Raritäten aller Hersteller seit 1930: Radios, Antennen, Lautsprecher, Zubehör, Werbung, Literatur u.v.m.


neanderland: PanoramaRadweg niederbergbahn

PanoramaRadweg niedergbergbahn_Haan


neanderlandSTEIG: Wandern im neanderland

Etappe 1: Haan-Gruiten – Wülfrath-Düssel

Die wichtigsten Daten zur Etappe: Länge: 16,3 km, Höhendifferenz: 225 m Anstieg, 227 m Abstieg, Anspruch: Extrem abwechslungsreiche Etappe, mittelschwer mit einigen moderaten Steigungen. Die Etappe sollte aufgrund ihrer Länge nicht unterschätzt werden. Charakter: Entlang des Flüsschens Düssel führt der Weg zum historischen Gruiten-Dorf mit seiner typisch bergischen Architektur. Von dort geht es durch idyllische Täler, über Weiden und Felder weiter in Richtung Düsselquelle. Empfohlene Startpunkte Haan Gruiten: Bahnhof Gruiten (S5/S8, S68, RB48, Busse O1, 641, 742) Wülfrath-Düssel: Bushaltestelle Düssel (Bus 641) oder S-Bahnhof Wülfrath-Aprath (S9)

Etappe 17: Haan-Hülsberg – Haan-Gruiten

Die wichtigsten Daten zur Etappe: Länge: 11,7 km, Höhendifferenz: 194 m Aufstieg, 150 m Abstieg, Anspruch: Abwechslungsreiche, mittelschwere Etappe mit spürbaren, aber überwindbaren Steigungen. Charakter: Die vom Ittertal geprägte Etappe verläuft über viele schöne Pfade und führt durch ein langes Tal mit hohem Erlebniswert. Entlang der Strecke finden sich Kotten, deren Wasserräder einst Hammeranlagen, Schleifsteine und Blasebälge der Schmiedefeuer zur Herstellung von Metallwaren antrieben. Empfohlene Startpunkte Haan-Hülsberg: Ohligser Straße/Ecke Hülsberger Busch, Bushaltestelle Pütt (Bus 792) Haan-Gruiten: Bahnhof Gruiten (S5/S8, S68, RB48, Busse O1, 641, 742)