Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bei der Verlegung neuer Kanalleitungen kann es erforderlich werden, diese teilweise auf Privatgrundstücken zu verlegen. Um den Betrieb der Leitung dauerhaft zu sichern, ist es erforderlich das betroffene Grundstück mit einem dinglichen Recht im Grundbuch zu belasten. Hierfür erhält der betroffene Grundstückseigentümer eine Entschädigung.