Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nachhaltiges kommunales Flächenmangement

Ziel des Projekts

Eineinhalb Jahre lang hat die Stadt Haan am Projekt „Nachhaltiges kommunales Flächenmanagement“ der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21 NRW) teilgenommen. Unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Kenntnisse erarbeitete sie Grundlagen und Strategien, um ihre begrenzten Flächenressourcen noch stärker zielgerichtet einzusetzen und um eine positive Stadt- und Wirtschaftsentwicklung in Haan vom Freiflächenverbrauch zu entkoppeln. Diese Grundlagen und Strategien wurden in ein EDV-basiertes Flächenmanagementsystem und Instrument für die Rats- und Verwaltungsarbeit eingepflegt. Auf diese Weise soll eine transparente Berichterstattung und Steuerung zu einem nachhaltigen Umgang mit der Ressource Fläche ermöglicht werden. Die Einführung des Flächenmanagementsystems wurde begleitet von allen Parteien aus dem Stadtrat, der Stadtverwaltung, der AG Natur + Umwelt Haan e.V. (AGNU) als Arbeitsgemeinschaft der in Haan im Umwelt- und Naturschutz aktiven Verbände, von der Landschaftswacht, der Landwirtschaftskammer, der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, dem Bürger- und Verkehrsverein Gruiten, dem Verband Wohneigentum sowie von Hausverwaltungen von Großsiedlungen in Haan-Ost. Es wurden Zukunftsvisionen entwickelt und ein Handlungsprogramms aufgestellt. Der vorliegende erste Flächenbericht ist das zentrale Berichtsdokument über den Verlauf der Implementierung des nachhaltigen Flächenmanagementsystems.  

 

Unterlagen zum Download

Der Flächenbericht steht nachfolgend zum Download bereit:

Flächenbericht [pdf: 4,4]