Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Im März haben Jan Eichenauer, Ute Marks und Julia Ostkamp ihre Arbeit für das Innenstadtbüro von Haan aufgenommen. Sie unterstützen die Stadt ab sofort bei der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes (InHK) und kümmern sich um die Belange der Innenstadt.

Frau Ostkamp steht dabei vor Ort als direkte Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Im Fokus der Arbeit des Innenstadtbüros stehen die Förderprogramme "Verfügungsfonds" sowie das "Fassadenprogramm", die zur Verschönerung der Innenstadt beitragen sollen. Frau Ostkamp informiert über Fördermöglichkeiten, gibt Anregungen für Projektideen und unterstützt bei der Antragsstellung sowie der Umsetzung von Maßnahmen.
Über den Verfügungsfonds können zum Beispiel Projekte zur Begrünung, der Möblierung des öffentlichen Raums oder der Präsentation von Kunstwerken, gefördert werden. Im Rahmen des Fassadenprogramms sind beispielsweise die Sanierung und Instandhaltung von Außenfassaden förderfähig.

Ein weiteres Ziel des Citymanagements ist der Ausbau von örtlichen Kommunikations- und Netzwerkstrukturen, um die Zusammenarbeit zwischen privater und öffentlicher Seite zu stärken. Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen-Situation, ist eine intensive Kooperation, zur Entwicklung geeigneter Lösungsstrategien, unerlässlich.

Durch die Umsetzung von verschiedenen Maßnahmen, mit Hilfe der Unterstützung des Innenstadtbüros, soll die Innenstadt von Haan zu einem Ort werden, in dem die Menschen gerne leben, arbeiten, einkaufen und ihre Freizeit verbringen.

Die Citymanager sind im Innenstadtbüro, in den Räumlichkeiten der Stadt-Sparkasse Haan, Kaiserstraße 37, 42782 Haan, anzutreffen und stehen als Anlaufstelle für Fragen rund um die Innenstadt zur Verfügung. Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen und den daraus resultierenden Vorkehrungsmaßnahmen, ist das Innenstadtbüro vorerst nur telefonisch unter Tel: 0151/54742091 oder per Mail an innenstadtbuero@stadt-haan.de zu erreichen. 

Sie erhalten zudem Informationen online unter www.innenstadtbuero-haan.de

Sobald der derzeitige Ausnahmezustand beendet ist, öffnet das Innenstadtbüro jeden Dienstag in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr. Darüber hinaus sind Terminvereinbarungen möglich.

Pressemitteilung