Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Im Rahmen der Umsetzung des „10-Punkte-Klimaschutzprogramm der Stadt Haan vom 20.06.2007“ wurde auf dem Rathausparkplatz unter Verwendung von Fördermitteln des Landes eine öffentliche Schnellladestation für Elektrofahrzeuge installiert.

Zunächst als Ladestation für die städtischen Elektrofahrzeuge geplant, wurde mit dem Gedanken einer Steigerung der Attraktivität des Einzelhandelsstandorts Haaner Innenstadt die Ladestation schließlich erweitert, um auch das Laden von privaten Elektrofahrzeugen zu ermöglichen. Diese Ladesäule ist im Kreis Mettmann eine der Leistungsstärksten.

Diese Ladestation wird voraussichtlich ab März 2020 das Schnellladen von Elektrofahrzeugen mit bis zu 100 kW ermöglichen. Das bedeutet, dass es möglich sein wird die Batterie eines Elektrofahrzeuges in kürzester Zeit vollständig aufzuladen: Ein Elektrofahrzeug mit einer Batteriekapazität von 50 kWh kann mit 100 kW in 30 Minuten vollständig geladen werden. Das wäre also gerade genug Zeit für einen Cafébesuch oder sonstige schnelle Erledigungen in der Innenstadt.

Leistungsstarke Ladestationen dieser Art sind in Deutschland derzeit noch selten und werden aus diesem Grund bevorzugt gefördert.

Bezahlt werden können die Ladevorgänge entweder über eine App, oder mit einer bereits vorhandenen Ladekarte eines EMP (E-Mobility Provider), also beispielsweise eines Stadtwerks, welches Ladestromverträge anbietet.

Pressemitteilung