Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

In Innenstädten trägt ein öffentliches und frei zugängliches WLAN-Netz wesentlich zur Aufenthaltsqualität und Attraktivitätssteigerung bei.

Daher hat die Wirtschaftsförderung mit weiterer Unterstützung aus der Verwaltung und dem Verein Freifunk im Neanderland e.V. das Projekt „Freies WLAN in der Haaner Innenstadt“ ins Leben gerufen.

Mit dem Rathaus und der Stadtbücherei ist nun der Anfang für den Innenstadtbereich gemacht. In beiden Gebäuden ist das freie WLAN seit Ende November 2019 vor allem in den Teilen der Gebäude nutzbar, in denen sich Bürgerinnen und Bürger aufhalten (z.B. Einwohnermelde- und Standesamt). Doch auch in manchen Teilen des Außenbereichs kann bereits jetzt auf das WLAN-Netz zurückgegriffen werden. „Wir hoffen, dass sich nun viele Einzelhändler in der Innenstadt an diesem Projekt beteiligen, denn nur mit ihrer Unterstützung ist die Einrichtung eines flächendeckenden WLAN-Netzes in der gesamten Innenstadt möglich“, wirbt die Bürgermeisterin Frau Dr. Warnecke.

Weitere Mitstreiter in der Innenstadt sind bereits gewonnen. Die Verfügbarkeit des freien WLAN über Freifunk ist auf der Karte dargestellt, die der Verein auf seiner webseite veröffentlicht hat. https://karte.neanderfunk.de/

Die Teilnahme hat viele Vorteile, betonen Dr. Jürgen Simon und Paulina Betthaus von der Wirtschaftsförderung: „Die Router werden dem Einzelhandel und der Gastronomie kostenlos zu Verfügung gestellt, die Installation der notwendigen Software übernimmt der Verein Freifunk. Wer sich beteiligen möchte, der kann gerne Kontakt mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Haan unter wirtschaftsfoerderung@stadt-haan.de aufnehmen.“

Pressemitteilung

WLAN Freifunk eV 

v.l.n.r. A. Finkhäuser (Verein Freifunk e.V.), P. Betthaus, Dr. J. Simon (beide Stadt Haan Wirtschaftsförderung), A. Benoit (Verein Freifunk e.V.), D. Fechner (Stadt Haan Hauptamt)