Sprungziele
Inhalt

Flüchtlingshilfe Haan

In Haan leben im Jahre 2021 über 500 Menschen mit Fluchterfahrung. Davon sind etwa 200 Personen in städtischen Gemeinschaftsunterkünften längerfristig untergebracht.

Hinzu kommen etwa 30 wohnungslose Menschen, die in Obdachlosenunterkünften untergebracht sind.

Die Stadt Haan betreibt an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet mehrere Gemeinschaftsunterkünfte.

Die soziale Betreuung der Zielgruppe Flüchtlinge und Wohnungslose beziehungsweise Obdachlose wird ab dem 01.01.2022 durch folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Haan wahrgenommen. Die Kontakte von Frau Felchner, Frau Homuth, Frau Rafaralahy und Herrn Türkmen finden Sie in der rechten Randspalte unter Kontakte. 

Das Beratungsangebot für die oben genannte Zielgruppe findet zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung im Beratungsbüro auf der Kaiserstraße 10 in Haan und in der Unterkunft auf der Düsselberger Straße 15 in Haan-Gruiten statt.

Die SIM-Sozialarbeiter_innen sind darüber hinaus auch in der aufsuchenden Beratung direkt in den städtischen Wohnunterkünften tätig. Bei dezentraler Unterbringung in privaten Wohnungen sind, nach Vereinbarung, auch Hausbesuche möglich.