Gefundene Denkmalobjekte : 140

Denkmal-Eintrag A0039 : Ernenkotten
Bild: A0039_1 Ernenkotten 1

Urkundlich 1715 erwähnt, Erweiterungsbau von 1763.
1873 wurde dort die erste Rasiermesserschleifmaschine der Welt erfunden und durch Carl-Friedrich Ern in Betrieb genommen. 2geschossiges, verschiefertes Fachwerkhaus auf Bruchsteinsockel mit Krüppelwalmdach. Die Dachgauben wurden ......mehr


Denkmal-Eintrag A0078 : An der Eich
Bild: A0078_1 Prälat-Marschall-Str. 89

Bei diesem sog. Gebäude "An der Eich" aus dem 17./ 18. Jahrhundert handelt es sich um ein 2-geschossiges Fachwerkhaus auf geschlämmtem Bruchsteinsockel. Ein Teil wurde im Zuge von Teilrestaurierungen modern verändert. ......mehr


Denkmal-Eintrag A0079 : Rosenbaum
Bild: A0079_1 Prälat-Marschall-Str. 91

Das 2-geschossige Fachwerkhaus "Rosenbaum" aus dem 19. Jahrhundert bildet zusammen mit den Häusern Nr. 89 und 95 eine zusammenhängende Gruppe.
Ab 2003 wurden umfangreiche Restaurierungsarbeiten durchgeführt....mehr


Denkmal-Eintrag A0080 : Stübbenhaus
Bild: A0080_1 Prälat-Marschall-Str. 95

Das sog. "Stübbenhaus" wurde vor 1675 errichtet.
Es ist ein 2-geschossiges Fachwerkhaus mit geschwungenen Kopfstreben im Obergeschoss. Ende des 20. Jahrhunderts erfolgten umfangreiche Restaurierungsarbeiten....mehr


Denkmal-Eintrag A0081 : Hofschaft Stöcken
Bild: A0081_1 Stöcken 1

Urkundlich 1363 genannt.
Geburtshaus des Haaner Heimatforschers und Dichters Jakob Litsch (1887-1980). 2geschossiges, giebelständiges Fachwerkhaus, zum großen Teil mit Schiefer verkleidet; im Ursprung einer der ältesten Höfe in Haan. Umfangreiche Restaurierungen in den 80er Jahren ......mehr


Denkmal-Eintrag A0082 : Zur Mühlen
Bild: A0082_1 Zur Mühlen 2

"Zur Mühlen"; urkundlich 1487 genannt, datiert 1603. Ergänzung 18. Jh.; der schon 1430 als Wehrspeicher erwähnte Gebäudeteil ist wohl in dem 2-geschossigen Bruchsteingebäude zu suchen, der 1603 noch umgebaut und erneuert wurde. Ergänzung ......mehr


Denkmal-Eintrag A0083
Bild: A0083_1 Wiedenhof 2

Dieses 1-geschossige, verschieferte Fachwerkhaus aus dem 19. Jahrhundert ist vermutlich ein ehemaliges Weberhäuschen. Über der Haustür befindet sich die Jahreszahl 1877. In jüngster Zeit wurde das Gebäude zum Teil durch Anbauten verändert. ......mehr


Denkmal-Eintrag A0075
Bild: A0075_1 Mittelstraße 5

2. Hälfte 19. Jahrhunderts; 3-geschossiges Backstein- Doppelhaus mit mittigem Eingang; im Erdgeschoss zu beiden Seiten zeitgenössische Ladeneinbauten: je 2 Schaufenster mit Stichbogen und mittlerem Eingang zwischen 2 mit Dekor versehenen gußeisernen Pfeilern. ......mehr


Denkmal-Eintrag A0076 : Predigthaus
Bild: A0076_1 Pastor-Vömel-Str. 47

Das sog. "Predigthaus" oder "Küsterhaus" datiert inschriftlich von 1682. Das stattliche 2-geschossige Fachwerkhaus verfügt über große gegenläufige und gebogene Kopfstreben. Spätere Veränderungen; der Rähmbalken an der Giebelseite ist verziert. Mehrfache Teilrestaurierung. ......mehr


Denkmal-Eintrag A0077 : ev. Pfarrkirche Gruiten
Bild: A0077_1 Pastor-Vömel-Str. 49

Evangelische Pfarrkirche 1720; fast quadratischer Saalbau mit Walmdach und mittigem Glockenturm, die Ecken und die Türgewände in Blaustein. Orgel mit restauriertem Prospekt, geschnitzter Aufgang zur Kanzel....mehr


Denkmal-Eintrag A0074
Bild: A0074_1 Mittelstraße 5a

2. Hälfte 19. Jahrhundert; 3-geschossiges Backstein- Doppelhaus mit mittigem Eingang; im Erdgeschoss zu beiden Seiten zeitgenössische Ladeneinbauten: je 2 Schaufenster mit Stichbogen und mittlerem Eingang zwischen 2 mit Dekor versehenen gußeisernen Pfeilern. ......mehr


Denkmal-Eintrag A0072 : Obere Heide
Bild: A0072_1 Kölner Str. 26

Urkundlich als "Hof Obere Heide" 1312 erwähnt, um 1800 errichtet. 2-geschossiges, zum Teil verkleidetes Fachwerk-Doppelhaus. Wohnnutzung, 2002 restauriert....mehr


Denkmal-Eintrag A0073 : Obere Heide
Bild: A0073_1 Kölner Str. 26a

Urkundlich als "Hof Obere Heide" 1312 erwähnt, um 1800 errichtet; 2-geschossiges, zum Teil verkleidetes Fachwerk-Doppelhaus. Wohnhaus, 2002 restauriert....mehr


Denkmal-Eintrag A0071 : Brucherkotten
Bild: A0071_1 Brucherkotten 3

Das 2-geschossige Fachwerkgebäude wird urkundlich erstmals 1578 erwähnt und diente ehemals als Schleifkotten.
1976/77 wurde das Gebäude restauriert und zum Wohnhaus umgenutzt....mehr


Denkmal-Eintrag A0069 : Pavillion zum Park de Èu
Bild: A0069_1 Königstr.

Baujahr 1927; offener Pavillon als Holzkonstruktion auf achteckigem Grundriß mit Zeltdach. Er wurde insbesondere für musikalische Veranstaltungen genutzt. 2002 erfolgte eine umfangreiche substanzerhaltende Restaurierung....mehr