Gefundene Denkmalobjekte : 140

Denkmal-Eintrag A0096 : Diekermühle
Bild: A0096_1 Diekermühle 3

Die Mühle wird schon 1544 urkundlich erwähnt. Bei dem 2geschossigen Schieferhaus mit Krüppelwalmdach und mittigem Dachhaus handelt es sich wahrscheinlich um einen Teil des ehemaligen Mühlengebäudes....mehr


Denkmal-Eintrag A0092 : Weinberg
Bild: A0092_1 Am Weinberg 7

"Weinberg"; 1805 als Neubau auf den Fundamenten einer weit älteren, um 1448 genannten, Zehntscheune gebaut; stattliches 2geschossiges Fachwerk-Doppelhaus mit Krüppelwalmdach; städtebaulich wichtig als Gebäude am westlichen Eingang zur Ortslage Gruiten sowie des Denkmalbereiches; ......mehr


Denkmal-Eintrag A0093
Bild: A0093_1 Elp

Transformatorenbau, ca. 7 m hoch, Mauerwerk, turmähnlicher quadratischer Bau mit Pyramidendach, mit Stuckarbeiten versehen, etwa aus der Zeit 1910 bis 1915....mehr


Denkmal-Eintrag A0094
Bild: A0094_1 Am Nachbarsberg 33

18. Jahrhundert, 2geschossiges verschiefertes Fachwerkhaus, vermutlich ehemaliger landwirtschaftlicher Betrieb und Weberhaus....mehr


Denkmal-Eintrag A0095 : Hof In der Meyse
Bild: A0095_1 Kölner Str. 59

Hof "In der Meyse"
Fachwerk- und Schieferhaus, 2-geschossiges Wohnhaus mit stilgerecht integriertem modernen Terrassenbau. Urkundlich zuerst am 20.05.1466 genannt (Hochbau über dem Fundament vermutlich um 1800 erneuert).
Das Haus war die erste Haaner "Heck-Schule", das ......mehr


Denkmal-Eintrag A0089
Bild: A0089_1 Horst 8

Das 2-geschossige verschieferte Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert ist Teil der sog. Siedlung Horst, die urkundlich ab 1410 erwähnt wird (vermutlich einer von drei Höfen, die urkundlich u. a. 1731 genannt wurden). ......mehr


Denkmal-Eintrag A0090
Bild: A0090_1 Hülsberg 9

Urkundlich wird das heute als Wohnhaus genutzte Gebäude um 1410 erwähnt.
Von 1778 bis 1790 zweite Haaner Heckschule als Bürgerinitiative. Steininschrift mit der Jahreszahl 1712. Es ist ein teilweise 1- und 2-geschossiges Fachwerkgebäude auf ......mehr


Denkmal-Eintrag A0091
Bild: A0091_1 Bollenberger Busch 29 - 35

Bei diesem Gebäude handelt es sich um eine 2-geschossige Doppelwohnanlage mit Windenbrunnen im Fachwerkstil, das teilweise verschiefert ist; derzeitige Gebäude 18.- 19. Jh.
Urkundlich erwähnt 1410; 1994 restauriert und zum Kindergarten umgenutzt. ......mehr


Denkmal-Eintrag A0085
Bild: A0085_1 Kölner Str. 78

Das 2-geschossige, giebelständige Fachwerkhaus mit Krüppelwalmdach wurde überwiegend Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet und in den letzten Jahren teilrestauriert....mehr


Denkmal-Eintrag A0024
Bild: A0024_1 Bröckers 1

Scheune in sichtbarem Fachwerk; südlicher Giebel zeitweilig verbrettert; Sockel in Bruchsteinwerk; frühes 18. Jh.; westliche Anschleppung in Feldbrandstein aus dem 19. Jh.
Ab 1985 umfangreich restauriert und zum Gartenhaus umgenutzt....mehr


Denkmal-Eintrag A0088 : Kalkmeiler
Bild: A0088_1 Bauernkalkmeiler im Düsseltal

Teilweise verfallene Gewölbe am Wege neben der Düssel, vermutlich aus dem 18. Jahrhundert. Restaurierung und Rekonstruktion 1984/85.
Es war das Ziel des Zweckverbandes Erholungsgebiet Neandertal und aller an der Wiederherrichtung des Kalkofens beteiligter Personen ......mehr


Denkmal-Eintrag A0087
Bild: A0087_1 Bahnhofstr. 77

Teil eines repräsentativen, großzügig gestalteten massiven Doppelwohnhauses; 2geschossig; um 1900 im Historismus durch die Baufirma Pohler und Rhein, die auch das hiesige Rathaus errichtete, erbaut; verputzt mit Stuck und Säulen....mehr


Denkmal-Eintrag A0013
Bild: A0013_1 Heinhauser Weg 25

Das sogenannte "Heinhauser Schlößchen" wurde als 2-geschossiges Gebäude mit flachgeneigtem Zeltdach errichtet.
Sockelgeschoß in Bruchstein, teilweise geputzt, Obergeschoß und Kniestock in Fachwerk verbrettert. Fenster im Obergeschoß und Kniestock mit Zierumrahmungen. Im Ursprung als Stallgebäude zum Doktorshaus ......mehr


Denkmal-Eintrag A0084
Bild: A0084_1 Wiedenhofer Str. 27, 29

Das 2-geschossige Fachwerkhaus (Wohnhaus mit angebautem Stall) mit markantem Fachwerk an der Ostseite datiert aus dem 17.- 18. Jahrhundert.
Westseite und Straßenseite (Giebel) später angebaut. Das Gebäude ist teilrestauriert....mehr


Denkmal-Eintrag A0086
Bild: A0086_1 Bahnhofstr. 75

Teil des repräsentativen, großzügig gestalteten massiven Doppelwohnhauses; 2geschossig; um 1900 im Historismus durch die Baufirma Pohler und Rhein, die auch das hiesige Rathaus errichtete, erbaut; verputzt mit Stuck und Säulen....mehr